Trotz Ehrenamtspauschale Rechnung stellen?

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 6 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Daniel Meixner

    Sehr geehrte Kollegen,
    ich bin 1. Vorsitzender unseres Vereins. Wir hatten bis dato eine 450,00 Kraft als Assistenz des Vorstandes eingestellt. Dieser musste persönlich und gesundheitlich (Coronainfektion) fristlos zum 31.03.20 kündigen. Da jetzt seine Aufgaben liegen bleiben (Mahnungen, Rechnungen etc.) muss ich diese Parts übernehmen. Dies kann ich jedoch nicht kostenfrei durchführen, da ich selber Inhaber einer Firma bin. Meine Frage ist jetzt, ob ich Ausnahmsweise meine Zeit dem Verein in Rechnung stellen kann (ich dachte an 15 € die Stunde) trotz dessen , dass ich ja schon eine Ehrenamtspauschale von jährlich 700 € erhalte. wir haben voraussichtlich im Juni eine JHV und würden dann auch einen neuen Assistenten vorschlagen und einstellen wollen…

    Ich danke Ihnen schon vorab für Ihre Hilfe

    Ich wünsche Ihnen eine gesunde und sichere Zeit

    Mit BG aus Dresden
    Daniel Meixner

    hbaumann hbaumann

    Das kommt darauf an, wofür Sie die Ehrenamtspauschale bekommen. Wenn beide Tätigkeiten miteinander irgendwie verzahnt sind, wird es schwierig. Das Finanzamt wird dann annehmen, dass Sie für die Vorstandstätigkeit nun noch zusätzlich eine Vergütung bekommen und damit wird die Ehrenamtspauschale überschritten.

    Wenn das nicht der Fall ist, steht die Frage, ob es eine selbständige Tätigkeit ist oder ob sie den Charakter einer Arbeitnehmertätigkeit hat. Ist das Letztere der Fall, dann sollte der Verein mit Ihnen einen Minijob abschließen.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.