Wahlen bei der Mitgliederversammlung

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 4 Monate by  MaLe.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #16938


    MaLe

    Hallo, bei uns stehen Vorstandswahlen an. Dabei stehen wir vor der großen Herausforderung wirklich alle Posten wieder besetzen zu können. Dazu kommt, dass ich kurzfristig informiert wurde, dass der kommissarische Schatzmeister, der eigentlich nun gewählt werden sollte, das Amt doch nicht als gewähltes Vorstandsmitglied ausüben möchte. Daher habe ich nun folgende Fragen:
    (1) Was passiert, wenn nicht alle Vorstandsposten besetzt werden können? Kann ich die Aufgaben dann zunächst im bestehenden Vorstand kommissarisch verteilen?
    (2) Der kommissarisch tätige Schatzmeister sollte nun eigentlich gewählt werden. Da er dies nun nicht mehr möchte, wird voraussichtlich bei der Versammlung keine Person für den Posten kandidieren. Kann ich bei Nichtbesetzung auch diesen Posten dann zunächt wieder kommissarisch besetzen?
    (3) Gibt es ein Problem mit der Satzung, da nicht alle Posten, die gem. Satzung im Vorstand vorgesehen sind, neu besetzt werden können?
    Für kurze Rückmeldungen bin ich sehr dankbar und sage schon mal „besten Dank““ im Voraus für die Unterstützung.
    MFG“

    #21229


    hbaumann

    Wenn nicht alle Vorstandsposten besetzt werden können, muss die Arbeit auf die übrigen Vorstandsmitglieder verteilt werden. Der Vorstand ist immer in der Gesamtverantwortung für den Verein, sofern er nicht eine klare und schriftlich fixierte Zuordnung von Verantwortlichkeiten vorgenommen hat.

    Eine kommissarische Besetzung von Vorstandsämtern ist nur zulässig, wenn es dafür in der Satzung eine eindeutige Ermächtigung gibt. Dennoch könnte natürlich jemand ehrenamtlich oder gegen ein kleines Honorar die entsprechenden Aufgaben übernehmen. Er gehört aber dennoch nicht zum Vorstand.

    Ist der Vorstand unterbesetzt, kann es passieren, dass er nicht mehr beschlussfähig, im schlimmsten Fall evtl. sogar nicht mehr handlungsfähig, ist. Das muss sich aus der Satzung ergeben.

    H. Baumann

    #21652


    MaLe

    Vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung. Die Satzung sieht die Möglichkeit vor, dass der Vorstand Personen kommissarisch einsetzt, mit Ausnahme des Postens des 1. Vorsitzenden. Die Handlungsfähigkeit ist nicht gefährdet, der geschäftsführende Vorstand und auch der Gesamtvorstand ist weiterhin ausreichend besetzt. Da der Schatzmeister zum geschäftsführenden Vorstand gehört und auch im Vereinsregister eingetragen ist/wird, war ich mir dabei nicht sicher.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.