Vereinssitz

Der Vereinssitz muss in der Satzung genannt werden

Nach dem Sitz des Vereins bestimmt sich insbesondere der Gerichtsstand. Damit ist gemeint, welches Gericht zuständig ist, wenn es um Eintragungen in das Vereinsregister geht oder beispielsweise darum, bei welchem Gericht Klagen gegen den Verein zu erheben sind. Als Sitz des Vereins muss in der Satzung ein bestimmter Ort (Stadt, Stadtteil, Gemeinde, Ortsteil) in Deutschland angegeben werden. Regelungen wie beispielsweise „Anschrift des Vereinsheims“ oder „jeweilige Wohnanschrift des Vorsitzenden“ sind unzulässig.

Erfahre mehr zu den Themen Gründung und Vereinsregister:

Möchten Sie mehr zum Thema „Vereinssitz“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie „Verein & Vorstand aktuell“ 30 Tage kostenlos!

 

Arbeitshilfen für Vereine von A bis Z
Arbeitshilfen für Vereine von A bis Z

Bisher mussten Sie sich die Muster und Vorlagen für Ihre Vereinsorganisation entweder selber erstellen oder mühsam zusammensuchen. Damit ist jetzt Schluss!