Kassenordnung Umlagen

  • This topic has 0 Antworten, 1 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 9 Monate by  mse100.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden mse100

    In der Satzung steht: Der Schatzmeister verwaltet die Kasse des Vereins und arbeitet nach einer Kassenordnung. Leider ist die Kassenordnung nicht vorhanden. Das fehlen der Unterlagen und Beschlüsse wurde Mehrfach den Mitgliedern erörtert. Die Mitglieder reagieren abweisend mit der Aussage, dass sie das noch nie brauchten und der Vorsitzende soll sich nicht als Anwalt verhalten.

    Für die Umlage steht geschrieben: …Umlagen sind laut Satzung zulässig und werden durch die Mitgliederversammlung beschlossen… Der Vorstand ist berechtigt, die Höhe der Umlagen zu erarbeiten und vorzuschlagen.

    Eine maximale Angabe in der Satzung zur Erhebung von Umlagen fehlen. Leider fehlt auch hier der Beschluss zur Umlage und der Hinweis hierüber an die Mitglieder in der MV wird als „Klugscheißer“ bewertet.

    Was kann der Vorsitzende in so einer Situation tun. Die Beschlüsse müssen ja hierzu vorhanden sein. Eine Zahlung der Umlage könnte von den Mitgliedern verweigert werden. Die Mitglieder können aber vom Vorsitzenden auch nicht zu einen erneuten Beschluss überzeugt werden, somit wäre jedenfalls formal gesehen eine Umlage gerechtfertigt.

    Das fehlen der Kassenordnung dürfte nicht vorhersehbare Auswirkungen haben. Gibt es einen Weg als Vorstand diese nötigen Ordnungen und Beschlüsse gerichtlich einzuklagen um die Rechtssicherheit herzustellen?

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.