Kassenprüfung / Haftung

  • This topic has 3 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 8 Monate by  Tom.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Anny

    Hallo, ich hab eine Frage. Ich bin Kassenprüfer in einem Verein. Wir haben dieses Jahr eine Veranstaltung ausgerichtet, bei der der Verein Geld eingenommen hat. Unser Kassenwart hat die Einnahmen dann aber ohne Zeugen gezählt und es ist für uns nicht nachvollziehbar ob die Summe auch den Einnahmen entspricht. Ich denke nicht dass unser Kassenwart hier Geld entwendet hat, jedoch geht es jetzt um die Prüfung der Kasse und um die Entlastung. Können wir den Kassenwart trotzdem entlasten und wenn ja haftet der Kassenprüfer dann in irgend einer Form dafür falls doch Geld entwendet wurde?

    Tom Tom

    Zunächst sollten Sie mit solchen Unterstellungen, auch wenn Sie es hier als Vermutung oder nicht prüfbaren Möglichkeit äußern, äußerst vorsichtig sein.
    Bzgl. der Abrechnung von Veranstaltungen müssen sie dem Kassenwart schon etwas Vertrauen entgegenbringen.
    Sie können sich ja die Preislisten für Getränke und Essen vorlegen lassen, ebenso die Ausgabenbelege und die Abrechnung aus der, der Gewinn ersichtlich ist.
    Vergleichen Sie dann Ausgaben für Essen und Getränke mit den Einnahmen und prüfen Sie dies auf Plausibilität.
    Erkennen Sie hier möglicher Weise starke Differenzen, so würde ich mir dies vom Kassenwart erklären lassen.
    Sind diese Erklärungen dann für Sie nicht nachvollziehbar, können Sie dies im Prüfbericht vermerken.

    Ansonsten prüfen Sie nach den vorgelegten Belegen. Sind diese stimmig und dies im Kassenprüfbericht so angeführt, kann Sie keiner Haftbar machen.

    Kein Profilbild vorhanden Anny

    Nein, ich will hier nichts unterstellen. Um Himmels willen ich vertrau dem Kassenwart hier voll und ganz. Habe aber jetzt schon von mehreren Vereinen gehört dass eine solche Einnahme normalerweise nur unter Zeugen gezählt wird und diese die Summe dann per Unterschrift bestätigen und nun bin ich mir einfach nicht sicher ob das damals so rechtens war.

    Tom Tom

    Ich selbst bin seit 2005 Kassierer in einem Bürgerverein und zähle die Einnahmen unserer Veranstaltungen alleine. Der Vorstand vertraut mir hier voll und ganz.
    Auch das Finanzamt hat hier bisher nichts beanstandet.
    Es steht auch nirgends im BGB, dass hier zwei zählen müssen.
    Wenn Sie ihrem Kassierer hier bisher vertrauen konnten, sollten Sie dies auch weiter tun. Alles andere bringt nur Misstrauen in den Vorstand.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.