Mitgliederversammlung fehlender Kassenprüferbericht

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 days, 23 hours von  Tom.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Kutscher

    In unserer Satzung steht, dass 2 Kassenprüfer bestellt werden müssen und diese auf der Jahreshauptversammlung einen Bericht über die Kassenprüfung abgeben müssen. Unsere 1. Vorsitzende hat den Kassenbericht ausgelegt und mit zwei Worten abgetan. Danach hat sie den Vorstand entlasten lassen. Die Kassenprüfer kamen nicht zu Wort.

    Meine Frage nun, ist die Entlastung unwirksam und wenn ja, was muss gemacht werden, damit wieder alles rechtens läuft?

    Tom Tom

    Leider gibt es keine Vorschrift, wie der Kassenprüfbericht vorzustellen ist. Sicherlich wäre es sinnvoll gewesen, diesen durch die Prüfer vortragen und Fragen beantworten zu lassen.
    Ist die Entlastung aber formal korrekt abgelaufen ist sie gültig.

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden Kutscher

    Ja das wäre meine nächste Frage gewesen. Da der Vorstanmd nicht so beliebt ist, waren auf der Mitgliederversammlung 9 Personen, davon 7 Vorstandsmitglieder. Die Entlastung des Vordstands wurde mit 9 ja Stimmen, keine Enthaltung und keine nein Stimme. Kann sich der Vorstand selbst entlasten?

    Tom Tom

    9 Personen anwesend, davon 7 Vorstandsmitglieder und 9 Ja-Stimmen. Damit ist diese Entlastung nicht korrekt abgelaufen. Ein Vorstand kann sich niemals selbst entlasten!!
    Nur wenn die Entlastung einzeln, also für jedes Vorstandsmitglied separat erfolgt können andere Vorstandsmitglieder mit abstimmen. Jedo niemals wenn eine Entlastung insgesamt für den gesamten Vorstand erfolgt.
    Korrekt wäre gewesen: 2 Ja, 7 Enthaltungen. Damit wäre der Vorstand immer noch entlastet worden, sofern die Versammlung auf Grund der geringen Teilnehmerzahl dennoch beschlussfähig war.

    Tom Tom

    Wenn Sie diese Entlastung anfechten wollen, müssen Sie sich an das zuständige Registergericht (Amtgericht) wenden. Die erklären auch genau wie das von statten geht und was Sie tun müssen.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.