Seminar durchführen

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 9 Jahre, 2 Monate by  mops.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Ingrid

    guten abend

    Wir sind ein gemeinnütziger Verein und wollen für Mitglieder ein 3-tägiges Seminar in einem Freizeitheim durchführen.
    Fahrtkosten und Übernachtung werden privat bezahlt um die Vereinskasse zu schonen, Verpflegung will der Verein übernehmen.
    Ist das korrekt, oder ist dabei noch was zu beachten?
    Danke für die Antwort

    Gruß
    Ingrid

    Kein Profilbild vorhanden mops

    Hallo Ingrid,
    Ihr Verein macht mit der Übernahme der Kosten für ein Essen für jedes an dem Seminar teilnehmende Mitglied den Mitgliedern ein Geschenk. Das ist durch den Gesetzgeber im Vereinsrecht im Hinblick auf Geldgschenke klar geregelt. Bei Sachgeschenken liegt das Limit bei 40 Euro pro Jahr pro Vereinsmitglied. Zu diesen Zuwendungen, die das Gemeinschaftsgefühl der Vereins fördern sollen, zählt unter anderem auch freies Essen und Getränke. Das Limit von 40 Euro pro Jahr pro Mitglied ist im Hinblick auf Ihre Gemeinnützigkeit vor dem Finanzamt ganz besonders zu beachten. Die Verwendung der entsprechenden Summe aus der Vereinskasse ist demnach bei Einhaltung der Geschränkung durchaus legitim.
    Gruß
    mouche

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.