Vereinsvorsitz = Kassenwart

  • This topic has 3 Antworten, 4 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 4 Monate by  Span.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden kulle1957

    Darf der Vereinsvorsitz eines gemeinnützigen e.V. Kassenwart sein oder werden, auch wenn es das Gesetz nicht „hergibt“ und ist ein Auflegen bei einer Mitgliederversammlung das Kassenbuch Pflicht oder obliegt es diesem Vereinsvorsitz, ob er es tut oder nicht??? Es wurde in keiner Versammlung das Buch offen gelegt – die Kassenprüferin hat die Richtigkeit mündlich bestätigt und ich durfte als 2. Vorsitzende keinen Einblick nehmen – es ginge mich nichts an. Ich hab mir dann Duplikate der Kontoauszüge besorgt und festgestellt, dass nie korrekt eingezahlt wurde u.v.m., hab beim Finanzamt bescheid gegeben, mich selbst angezeigt und bin dann ausgetreten – der Verein ist immer noch aktiv …

    hbaumann hbaumann

    Es gibt kein Gesetz, dass es dem Vereinsvorsitzenden verbietet, auch als Kassenwart zu fungieren. Allerdings sollte es dafür eine Satzungsregelung geben. Die Finanzen müssen ohnehin so oder so korrekt verwaltet werden. Wer das vom Vorstand macht, ist demzufolge egal.
    Der Vorstand ist verpflichtet, den Mitgliedern gegenüber regelmäßig Rechenschaft abzulegen. Dazu gehört auch eine Kassenbericht.

    Wird den anderen Vorstandsmitgliedern die Einsicht in die Kassenunterlagen verwehrt, ist das sehr merkwürdig und lässt den Verdacht aufkommen, dass da etwas nicht stimmt. Sie sollten das in einer Vorstandssitzung einfordern.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden Bananamix

    Das kommt mir doch bekannt vor :))
    Unser ehemaliger 1. Vorsitzender hatte auch die Finanzen unter seiner Fuchtel, obwohl seine Ehefrau Kassenwart war. Solche Konstellationen werden wir in Zukunft nicht mehr zulassen, bzw. den Posten des Kassenwarts aus dem Vorstand rausnehmen. Denn wir hatten das gleiche Problem, dass die Kassenprüfer misstrauisch wurden und detaillierten Einblick forderten. Der wurde ihnen verweigert und daraufhin eine teure externe Prüfung der GuV per Mitgliederentscheid angeordnet. Diese Prüfung konnte jedoch nur das „gebügelte Äußere“ prüfen, die Hintergründe, wie was verbucht wurde, ob die gekauften Dinge überhaupt da sind, etc. konnten nur eine nachträgliche Kassenprüfung zutage fördern. Und da war einiges im Argen.

    Kein Profilbild vorhanden Span

    Wenn in der Satzung steht, dass der Vorstand z.B. aus 5 Personen besteht, dann ist eine Doppelbesetzung nicht möglich.
    Steht da, dass 5 Funktionen zu besetzen sind, dann kann auch einer mehrere einnehmen. Ich war jahrelang 1. Vorstand und glleichzeitig Schatzmeister in einem großen Verein, bis sich jemand gefunden hat, eine davon zu übernehmen.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.