Dorfblättchen

  • This topic has 4 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 7 Jahre by  Tom.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • Tom Tom

    Unser Bürgerverein bringt in unregelmäßigen Abständen ein einfaches „Dorfblättchen““ heraus. Dies ist für alle Dorfbewohner ( egal ob Vereinsmitglied oder nicht) kostenlos und wird durch Jugendliche aus dem Dorf verteilt. Diese bekommen hierfür einen kleinen Obolus.
    Meine Fragen hierzu:
    1. in welchen Bereich ist der Kauf des benötigten Papiers zu buchen?
    2. Die Herstellung erfolgt für den Verein kostenfrei durch ein Vereinsmitglied. Wie ist dies zu bewerten?
    3. Wie ist der Obolus für das Austragen zu verbuchen?
    4. Gibt es weiteres zu beachten?
    Für Ihre Bemühungen schon mal besten Dank im Voraus.“

    hbaumann hbaumann

    Alles ideeller Bereich, da es ja Öffentlichkeitsarbeit für den Verein ist.

    H. Baumann
    http://www.vorstandswissen.de

    Tom Tom

    Gehe ich dann richtig der Annahme, dass der Webauftritt des Vereins ebenfalls im ideellen Bereich zu verbuchen ist, auch wenn auf der Seite nicht nur der Verein, sondern das Dorf insgesamt präsentiert wird?
    http://www.werthhoven.de

    hbaumann hbaumann

    Natürlich! Dafür wurde der Verein doch gegründet, den Ort und seine Tradition zu unterstützen.

    Problematisch wird es nur, wenn in der Zeitung auch Firmenwerbung enthalten ist. Diese Einnahmen müssen natürlich im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb verbucht werden. Außerdem müssen Sie den prozenzualen Anteil der Werbung am Gesamtblatt ermitteln. Bei der Finanzierung der Zeitung muss dann gesplittet werden. Der Prozentsatz, den die Werbung einnimmt, muss auch aus den Werbeeinnahmen bezahlt werden und darf nicht aus dem ideellen Bereich genommen werden.

    H. Baumann
    http://www.vorstandswissen.de

    Tom Tom

    Danke für die wie immer sehr aufschlussreiche Information.
    Firmenwerbung platzieren wir nur ein einiges mal im Jahr. Zum Chorlablasen am 3. Advent, vor unserer Kapelle, schaltet eine bekannte Fertighausfirma eine ganzseitige Werbung und erhält diesbezüglich eine Rechnung unsererseits. Mit diesem Geld wird unser Choralblasen am 3. Advent finanziert. Ansonsten werden sporadisch Anzeigen von Privat kostenlos veröffentlicht.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.