Kassenbuch für Barkasse und Girokonto

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 9 Monate, 1 Woche by  Herbert0123.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Herbert0123

    Hallo geschätzte Vereins-Wissens-Community,

    ich bin neuer Kassenwart eines wieder ins Leben gerufenen Fördervereins.
    Ich habe eine Barkasse und ein Girokonto übernommen.
    Bisher wurde nur die Barkasse in einem Kassenbuch geführt und das Girokonto nach dem Motto „dazu gibt es ja die Kontoauszüge“ geführt.
    Ich möchte beide Konten in die Kassenbuchführung aufnehmen. Aber nach einiger Google-Suche habe ich keine klare Antwort bekommen.
    Daher wende ich mich an dieses Forum und hoffe auf fundierte Hilfe:
    Wie soll ich beide Konten führen?

    Möglichkeiten:
    1. Für beide Konten eine getrennte Kassenbuchführung machen (also alles doppelt: wäre ok, aber aufwendiger)?
    2. Für beide Konten je eine Spalte im selben Kassenblatt anlegen (ist das ok für Kassenprüfung, Finanzamt, usw.)?
    3. Alles als ein Konto betrachten und nur „Gesamtsaldo + Ein- und Abgänge egal woher“ in einem Blatt führen (wieder: ist das ok fürs Finanzamt & Kassenprüfung)?

    Wie macht Ihr das?

    Vielen, vielen Dank für Eure Kommentare!
    LG
    Martin

    Kein Profilbild vorhanden Rosa

    1. Für beide Konten eine getrennte Kassenbuchführung machen (also alles doppelt: wäre ok, aber aufwendiger)? ja. Es ist zwar aufwendiger , aber hier kann man schneller einen Überblick erhalten.

    2. Für beide Konten je eine Spalte im selben Kassenblatt anlegen (ist das ok für Kassenprüfung, Finanzamt, usw.)? nein, geht nur wenn du den Finanzbericht ans FA sendest. Einnahmen – Ausgaben (Excel: Finanzbericht (extra Tabelle mit Verknüpfung der Werte beider Dateien

    3. Alles als ein Konto betrachten und nur „Gesamtsaldo + Ein- und Abgänge egal woher“ in einem Blatt führen (wieder: ist das ok fürs Finanzamt & Kassenprüfung)?
    funktioniert nicht, da die Revisoren das Bargeld prüfen.

    Die Frage ist hier, wie wollt ihr die Buchführung machen? Mit einem Buchführungs-Programm oder über Excel? Wie viel Mitglieder habt ihr?

    Kein Profilbild vorhanden Herbert0123

    Hallo Rosa,

    lieben Dank für die schnelle Antwort.
    Ich „kann zwar mit Zahlen und Computer“, von Buchhaltung und Vereinswesen hatte ich bisher aber kaum Ahnung. Daher lerne ich gerne dazu.

    Ok, also sagst du wohl: 1. soll es sein.
    Ich glaube auch, dass es die wenigste Verwirrung gibt, auch wenn dann halt 2 Blätter erstellt werden müssen.

    Zu Deinen Fragen:
    Ich habe mir eine Excel-Vorlage heruntergeladen. Nach einigem suchen bei freien XLS-Blättern, bin ich bei der von „www.alle-meine-vorlagen.de“ gelandet. Die hat alle Posten, die ich brauche und passt vor allem zu meinem Excel (also keine Überlappung, eine Seite in Excel ist eine Seite auf dem Drucker, usw.).
    Ein Programm brauche ich wohl nicht, denn (jetzt wird’s etwas peinlich 😉 wir haben 8 Mitglieder und so etwa 5-6 Kontobewegungen pro Monat. Aber kann ja noch größer werden 🙂

    Daher wollte ich die Buchführung auch pro Monat im Rechner machen und dann einmal im Monat ausdrucken, unterschreiben und in den Kassenordner packen.

    Vielen Dank schon einmal!
    Wenn ich wieder Fragezeichen bekomme, weiß ich, wo ich mich für gute Unterstützung hinwenden muss.

    LG
    Martin

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.