steuerlich relevante Grenzen 17.500.- bzw. 35.000.- €

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 4 Jahre, 9 Monate by  tvkaldauen.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden tvkaldauen

    in den Checklisten findet sich der Hinweis dass der Zweckbetrieb steuerfrei bleibt , wenn 35.000.- € nicht überstiegen wird (in einer älteren Unterlage fand ich die 17.500.- Grenze) , aber auch dass Zweckbetrieb zusammen mit wirtsch.Gesch.Betr. die Grenze nicht übersteigen dürfen , was ist richtig ? und wird dann nur der übersteigende Betrag versteuert (oder alles) ?

    hbaumann hbaumann

    Ab 17.500 Euro steuerpflichtige Umsätze (Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb und wirtsch. Geschäftsbetrieb zusammengenommen) wird Umsatzsteuer fällig – aber dann ab dem 1. Euro.
    Ab 45.000 Euro (früher 35.000 Euro) wird der Zweckbetrieb zum wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Der Verein kann aber optieren.

    H. Baumann

    Kein Profilbild vorhanden tvkaldauen

    danke für die Antwort ;- das verursacht uns als Sportverein einige Probleme , da in unserer Leichtathletikabteilung viele Leistungssportler (Amateure) relativ hohe Reisekosten usw. für auswärtige Wettkämpfe verursachen , so dass wir 2015 auf Ausgaben im Zweckbetrieb von 34.000.- € kamen , die wir durch dortige Einnahmen (17.000.-) nicht abdecken konnten , so dass wir erheblich aus dem ideellen Bereich zuschießen mussten (was m.E. in sich nicht besonders logisch ist) … Vielleicht können Sie die steuerliche Gesamtproblematik mal in der Zeitschrift näher erleutern (scheint mir ziemlich undurchsichtig und z.T. unlogisch) , da wohl auch für andere Vereine interessant …

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.