Einstiegsbild: Kategorie Steuern

Steuern

Anders als beispielsweise bei Einzelhändlern, der für die Einkünfte aus seinem Gewerbebetrieb eine Einkommenssteuer zahlen muss, unterliegen gemeinnützige Vereine mit ihren Einkünften aus einem wirtschaftlichen Geschäftsbereich der Körperschaftssteuer. Dabei gilt allerdings die Voraussetzung, dass Sie mit Ihrem Verein die gegenwärtig geltende Besteuerungsgrenze von 35.000 Euro und auch den Freibetrag für Körperschaftssteuer von 5.000 Euro überschreiten.

Top Themen
Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

Geschäftsbetrieb außerhalb des Zweckbetriebs Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb: Zu den Einkünften aus steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben gehören alle Erträge, die weder im ideellen Bereich noch im Rahmen der... weiterlesen ›
Körperschaftsteuer

Körperschaftsteuer

Die Körperschaftsteuer ist die „Einkommensteuer“ des Vereins So wie ein Einzelhändler für die Einkünfte aus seinem Gewerbebetrieb Einkommensteuer zahlen muss, unterliegen gemeinnützige Vereine mit ihren Einkünften aus einem wirtschaftlichen... weiterlesen ›
Grundsteuer

Grundsteuer

Grundsteuer kann für alle Grundstücke, Grundstücksteile und Gebäude anfallen Für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Vereine gelten weitreichende Steuerbefreiungen Vorausgesetzt, die Grundstücke dienen steuerbegünstigten Zwecken... weiterlesen ›
Erbschaftssteuer

Erbschaftssteuer

Erbschaften so häufig wie nie zuvor Noch nie zuvor sind in einem solchen Umfang Vermögenswerte vererbt worden wie gegenwärtig Und in den nächsten Jahren wird das anhalten Das liegt daran, dass infolge der „Gründerjahre“ in den fünfziger und... weiterlesen ›
Grunderwerbsteuer

Grunderwerbsteuer

Gemeinnützige Vereine sind nicht von der Grunderwerbsteuer befreit Das bedeutet: Beim Erwerb von Immobilienbesitz müssen Sie auch als gemeinnütziger Verein Grunderwerbsteuer zahlen Diese schwankt je Bundesland zwischen 3,5% und 5% Bemessungsgrundlage... weiterlesen ›