Satzung Beschlussfähigkeit

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 3 Jahre, 5 Monate by  Rolf.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Rolf

    Wir möchten unsere Satzung neu fassen. In Ihren Mustersatzungen gibt es da einige Beispiele die wir schon auf uns zugeschnitten haben. Unsere Frage ist nun, muss eine bestimmte Anzahl Mitglieder (z.B. 1/3 oder 10 % usw.) zu Jahreshauptversammlungen anwesend sein um Beschlussfähig zu sein oder kann man dies so formulieren wie z.B. eine ordnungsgemäß eingeladene Mitgliederversammlung ist immer beschlussfähig?
    Vielen Dank für Ihre freundlichen Bemühungen im Voraus.
    Mit herzlichen Grüßen
    Rolf Hempel (2. Vorsitzender des SV Saupsdorf e.V.)

    Tom Tom

    Sie sollten in ihrer alten Satzung nachsehen, was hier zum Thema Satzungsänderung steht.
    In der Regel wird die Anforderung einer Satzungsänderung, was auch eine Neufassung ist, in den Anforderungen heruntergeschraubt. Z.B. 2/3 der answesenden Mitglieder.
    Seht in der alten Satzung hierzu nichts, müssen 100% der Mitglieder der Satzungsänderung zustimmen. Dies können Sie auch bis max. einen Monat nach Sitzungstermin schriftlich bei den nicht anwesenden Mitglieder einhölen.
    Bzgl. der Beschlussfähigkeit der MV müsste auch in der alten Satzung eine Grenze stehen. wenn nicht ist die MV mit den anwesenden Mitgliedern beschlussfähig.

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden Rolf

    Hallo Tom, vielen Dank für diese Antwort. Unser Problem liegt aber darin, das wir die Beschlussfähigkeit der MV herunterschrauben wollen, da in der alten Satzung steht, das 1/3 der Mitglieder anwesend sein müssen. Leider erreichen wir das eine drittel selten und müssen so immer eine außerordentliche MV einberufen. Daher die Frage können wir in der Neuen Satzung schreiben:
    Eine ordnungsgemäß eingeladene Mitgliederversammlung ist immer beschlussfähig
    oder
    Die Mitgliederversammlung ist bei ordnungsgemäßer Einladung ohne Rücksicht auf die Anzahl der Erschienenen beschlussfähig.
    oder müssen wir die Grenzen der Alten Satzung übernehmen?
    Vielen Dank für die freundlichen Bemühungen im Voraus
    Rolf Hempel

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.