Tierschutzverein mit Tierpension geht das?

  • This topic has 3 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 5 Monate, 2 Wochen by  hbaumann.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden LostDogsRescue

    Darf Verein wirtschaftlich Arbeiten und gilt dann als gemeinnützig???
    Hallo in die Runde!
    Wir wollen einen Tierschutzverein übernehmen. Zu dem Verein gehört eine Hundepension, diese wurde bisher als Unternehmen eigenständig geführt. Nun möchte aber die alte Inhaberin das der Verein die Pension mit übernimmt. Unsere Fragen nun: Geht das? Ist der Verein dann noch gemeinnützig? Kann man dann Leute einstellen? Und wäre das überhaupt ein Vorteil wenn Beides zusammenfließt oder sollte man lieber die Pension als Kleingewerbe anmelden und den Verein als Verein lassen?

    Ich hoffe das uns jemand Tipps geben kann, vielleicht auch Hinweise wo man sich hinwenden kann!
    Danke Euch und bleibt gesund!

    hbaumann hbaumann

    Auch ein gemeinnütziger Verein darf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Es muss aber immer ein untergeordneter Nebenzweck bleiben. Sollte also die Hundepension solche Dimensionen innerhalb der Vereinsarbeit annehmen, dass der eigentliche Satzungszweck in den Hintergrund rückt oder vernachlässigt wird, ist die Gemeinnützigkeit massiv gefährdet.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden LostDogsRescue

    Danke H. Baumann, aber wo liegt da dann die Grenze, wer entscheidet das, das die Hundepension „zu viel“ wird? Und für die Satzung des Vereines ist da sicherlich auch einiges zu beachten..
    . Uns erscheint es dann doch sicherer beides lieber voneinander zu trennen. Die Pension als Kleingewerbe und Verein bleibt Verein.

    hbaumann hbaumann

    Das schätzt dann das Finanzamt ein. Und wenn der wirtschaftliche Bereich zu dominant wird, kann das zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen. Deshalb kann eine Trennung nicht verkehrt sein.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.