Satzung

Jeder eingetragene Verein braucht eine Satzung, die bei der vorherigen Gründung des Vereins beschlossen wurde. Die Satzung bildet bildlich gesprochen die Verfassung. In der Satzung werden die wenigen Vorschriften, die durch das Bürgerliche Gesetzbuch zum Vereinsrecht ausführt, festgehalten. Ferner wird durch die Satzung die Art und Weise, wie der Verein arbeiten soll, geregelt. Die Satzung eines privaten Vereins Vereinigung ist hat nicht den Charakter einer staatlichen Rechtsnorm.

Top Themen

So bereiten Sie eine Satzungsänderung perfekt vor

Ohne Beschluss der Mitgliederversammlung in der Regel keine Satzungsänderung. Es kann nämlich immer nur das nach der Satzung zuständige Vereinsorgan über eine Satzungsänderung entscheiden - und das ist in den allermeisten Fällen nun einmal die... weiterlesen ›

Vereinsnamen ändern – so geht es richtig

Vereinsnamen ändern: Der „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ will sich umbenennen. Der 1919 gegründete Verein steuert auf sein 100-jähriges Jubiläum zu. Er pflegt die Gräber 2,6 Millionen deutscher Soldaten, Opfer zweier Weltkriege, auf... weiterlesen ›

Die Geschäftsfähigkeit eines Vereins

„Im Vereinsregister sind der Vorsitzende und ich als Geschäftsführer eingetragen. Ist einer dieser beiden etwa verstorben, gilt der Vorstand des Vereins nicht mehr als voll geschäftsfähig. So ist die Rechtsprechung.“ Dabei beruft er sich auf ein... weiterlesen ›