Reinigungskraft

  • This topic has 4 Antworten, 3 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 4 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden timohop

    Hallo,
    wir sind ein gemeinnütziger Verein. Zu Reinigung wollen wir jemand „einstellen“ der für wöchentlich einmal durch putzt.
    Ob ein Mitglied des Vereins, eine Schülerin, oder eine externe Person, wissen wir noch nicht.

    Was müssen wir außer dem Mindestlohn beachten?
    Was ist mit Versicherung, Steuern, Aufrechterhaltung der Gemeinnützigkeit…………?

    hbaumann hbaumann

    Da diese Person immer als abhängig beschäftigt eingestuft wird, müssen Sie mit ihr einen Minijob abschließen.

    H. Baumann

    Kein Profilbild vorhanden timohop

    Ok,

    das hat aber keine Einfluss auf unsere Gemeinnützigkeit?
    Müssen wir diese Person dann Versichern ?
    Wir ist das steuerlich?

    Geht das evtl. auch einfach mit einer Ehrenamstpauschale ohne Versicherung?????

    Tom Tom

    Die Gemeinnützigkeit geht hierbei nicht verloren. Auch gemeinnützige Vereine haben Angestellte.
    Alles was Sie über Minijobs wissen müssen finden Sie auf der Homepage der Minijobzentrale:
    https://www.minijob-zentrale.de/DE/00_home/node.html
    Die hier zu erläutern würde den Rahmen sprengen.

    hbaumann hbaumann

    Ja, die Ehrenamtspauschale könnte auch gezahlt werden. Dann dürfte sie aber nur für den ideellen, gemeinnützigen Bereich des Vereins arbeiten. Wenn Sie z.B. auch die Vereinsgaststätte sauber machen soll, geht das nicht. Die Ehrenamtspauschale beträgt max. 720 Euro pro Jahr oder 60 Euro pro Monat.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.