rückbau gartenlaube

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden msemedia

    bei übernahme eines kleingartens, haben ich voe 4 jahren die mündliche genehmigung für den abriss der alten aspest-laube bekommen sowie den neubau der laube. Die einzige bedingung war, die bodenplatte mit den bestehenden maßen zu verwenden. während des abriß und den neubau hat sich der vorsitzende persönlich einen eindruck in der bauphase verschafft. nun wurde jedoch der alte vorstand aufgelöst und der neue vorstand verlangt nun den abriß bzw. rückbau der laube, da sie zu groß ist.

    mir wurde doch vom alten vorstand vorgeschrieben, dass ich die alte bodenplatte verwenden soll mit den besztehenden maßen. leider ist es so, daß ich das nicht schriftlich habe. ein rückbau ist momentan in meiner finanziellen situation überhaupt nicht möglich und würde „tausende“ kosten. gibt es hier andere möglichkeiten den rückbau und somit eine fristlose kündigung zu vermeiden, da ich das auch finanziell nicht schaffen würde.

    in einem anderen gartenverein (meiner eltern) ist ein größerer bau akzeptiert wurden nachdem er von einen architekten unterlagen erbracht hatte. leider ist mir hierzu nichs näheres bekann. ich bitte inständig um eure hilfe, da ich sehr verzweifelt bin. das ganze soll ich innerhalb eines monats erledigen. ich schaff das einfach nicht.

    hbaumann hbaumann

    Das ist ein Problem, das Sie nur vereinsintern lösen können. Bitten Sie doch den alten Vorstand um eine mündliche oder schriftliche Erklärung dem neuen Vorstand gegenüber, das es sich so verhält, wie Sie geschildert haben.
    Andererseits muss es doch irgendwo Festlegungen geben (z.B. Gartenordnung), wo festgehalten ist, wie groß die Lauben sein dürfen.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.