Gründung

Um einen rechtfähigen Verein zu gründen, müssen im Wesentlichen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Es müssen mindestens 7 Gründungsmitglieder vorhanden sein. Diese Mitglieder müssen unbedingt eine Gründungsversammlung abhalten, wo dann auch der Entwurf einer Satzung vorliegt, die dann auch durch die Gründungsmitglieder verabschiedet und unterschrieben werden muss. Im Anschluss ist es unabdingbar für die Rechtsfähigkeit des Vereins, diesen durch den gewählten Vorstand den Verein für die Eintragung ins Vereinsregister anzumelden.

Haftungsausschluss

Sie sind als Vereinsvorsitzender erheblichen Haftungsrisiken ausgesetzt Unabhängig vom Versicherungsschutz können Sie Ihre Haftungsrisiken auch dadurch minimieren, dass Sie in der Satzung, in der Finanzordnung und in der Geschäftsordnung eine... weiterlesen ›

Mitgliederdatei: Denken Sie an den Datenschutz!

In vielen Vereinen gibt es Vorstandsmitglieder, die die Mitgliederdatei zu Hause auf dem „Home- PC“ pflegen. Das ist zwar hilfreich – aber aus Datenschutzgründen nicht unproblematisch! Denn jeder Verein muss durch technische und organisatorische... weiterlesen ›

Entlastung verweigert: Das sollten Sie wissen

Was tun Sie, wenn Ihnen die Entlastung verweigert wird? Wird dem Gesamtvorstand oder einzelnen Vorstandsmitgliedern die Entlastung verweigert, drückt die Mitgliederversammlung damit ihre Missbilligung über die Vereins- oder Kassenführung aus.... weiterlesen ›

Brief-Ende: Hoffen Sie nicht – bieten Sie an!

Greifen Sie zu zeitgemäßen Formulierungen „Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.“ Wenn Sie diese Formulierung in Ihrer Vereinskorrespondenz noch verwenden - streichen Sie sie! Dieser Satz drückt doch aus: Ich hoffe zwar, dass ich Ihnen helfen... weiterlesen ›