Gründung

Um einen rechtfähigen Verein zu gründen, müssen im Wesentlichen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Es müssen mindestens 7 Gründungsmitglieder vorhanden sein. Diese Mitglieder müssen unbedingt eine Gründungsversammlung abhalten, wo dann auch der Entwurf einer Satzung vorliegt, die dann auch durch die Gründungsmitglieder verabschiedet und unterschrieben werden muss. Im Anschluss ist es unabdingbar für die Rechtsfähigkeit des Vereins, diesen durch den gewählten Vorstand den Verein für die Eintragung ins Vereinsregister anzumelden.

Gründungsversammlung

Beschluss der Satzung Wichtigste Aufgabe der Gründungsversammlung ist es sicherzustellen, dass die Gründungsmitglieder dem Verein beitreten und die Satzung beschließen, die für den Verein verbindlich sein soll. Diese muss von (mindestens) 7... weiterlesen ›

Gerichtsstand

Der Vereinssitz bestimmt das zuständige Gericht Der Gerichtstand für Klagen gegen den Verein wird durch den Sitz des Vereins bestimmt. Vereinssitz ist der Ort im Bundesgebiet, der in der Satzung für gerichtliche und behördliche Zuständigkeiten... weiterlesen ›

Geschäftsstelle

Ab einer bestimmten Vereinsgröße ist eine Geschäftsstelle sinnvoll Die rechtliche Grundlage dafür muss die Satzung liefern. Deshalb empfiehlt es sich, von vornherein eine Regelung in die Satzung aufzunehmen, die grundsätzlich die Einrichtung einer... weiterlesen ›

Rechtsfähiger Verein

Die Eintragung in das Vereinsregister Der Vorstand meldet den Verein zur Eintragung in das Vereinsregister an. Zuständig ist das Vereinsregister des Amtsgerichts, in dem der Verein seinen Sitz hat. Durch die Eintragung in das Vereinsregister erlangt... weiterlesen ›

Finanzordnung

Die Finanzordnung muss auf der Satzung basieren. Die Satzung muss den Verein also ausdrücklich dazu berechtigen, eine Finanzordnung zu erlassen. Zum typischen Inhalt einer Finanzordnung gehören beispielsweise Regelungen über folgende Punkte:... weiterlesen ›

Besonderer Vertreter

Besondere Vertreter entlasten den Vorstand In der Satzung kann bestimmt werden, dass neben dem Vorstand für bestimmte Geschäfte so genannte besondere Vertreter zu bestellen sind (§ 30 BGB). Die Vertretungsbefugnis eines solchen Vertreters umfasst... weiterlesen ›

Registergericht

Die Führung des Vereinsregisters ist Aufgabe der Amtsgerichte. Geht es um das Vereinsregister, ist stets das Amtsgericht örtlich zuständig, in dessen Bezirk der Verein seinen Sitz hat. Die Vereinsregistersachen werden in vielen Bundesländern... weiterlesen ›

Eintragungen im Vereinsregister

In das Vereinsregister wird nicht nur der Verein als solcher eingetragen Wichtig sind insbesondere auch der Name des Vereins sowie dessen Anschrift. Zur Eintragung in das Vereinsregister sind weiter anzumelden:der Vorstand, jede Änderung des... weiterlesen ›