Gründung

Um einen rechtfähigen Verein zu gründen, müssen im Wesentlichen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Es müssen mindestens 7 Gründungsmitglieder vorhanden sein. Diese Mitglieder müssen unbedingt eine Gründungsversammlung abhalten, wo dann auch der Entwurf einer Satzung vorliegt, die dann auch durch die Gründungsmitglieder verabschiedet und unterschrieben werden muss. Im Anschluss ist es unabdingbar für die Rechtsfähigkeit des Vereins, diesen durch den gewählten Vorstand den Verein für die Eintragung ins Vereinsregister anzumelden.

Rechtsfähiger Verein

Die Eintragung in das Vereinsregister Der Vorstand meldet den Verein zur Eintragung in das Vereinsregister an. Zuständig ist das Vereinsregister des Amtsgerichts, in dem der Verein seinen Sitz hat. Durch die Eintragung in das Vereinsregister erlangt... weiterlesen ›

Eingetragener Verein

Beim eingetragenen Verein handelt es sich um eine juristische Person, die keine wirtschaftlichen Ziele verfolgt und die ihre Rechtsfähigkeit durch Eintragung in das beim Amtsgericht geführte Vereinsregister erlangt. Als Organe des Vereins müssen... weiterlesen ›

Nichtrechtsfähiger Verein

Ähnlicher Aufbau, unterschiedlicher rechtlicher Stand Nicht anders als beim eingetragenen Verein verfolgen die Mitglieder eines nichtrechtsfähigen Vereins gemeinsame Zwecke, sind unter einem Vereinsnamen körperschaftlich organisiert, haben... weiterlesen ›

Änderung des Vereinszwecks

Die Änderung des Vereinszwecks erfordert die Zustimmung aller Mitglieder. Die Zustimmung der Mitglieder, die an der Mitgliederversammlung nicht teilnehmen, kann schriftlich erfolgen. Bereits die Stimmenthaltung oder die ungültige Stimme eines... weiterlesen ›

Hauptzweck des Vereins

Beim Vereinszweck handelt es sich um eine der zentralen Regelungen in Vereinssatzungen Mit der Festlegung des Vereinszwecks in der Satzung regeln Sie für Ihre Mitglieder, Finanzamt, das Vereinsregister und alle interessierten Dritten, welche Aufgaben... weiterlesen ›

Vereinszweck

Mit der Festlegung des Vereinszwecks in der Satzung regeln Sie für Ihre Mitglieder, das Finanzamt, das Vereinsregister und alle interessierten Dritten klipp und klar, welche Aufgaben und Ziele Ihr Verein verfolgt. Um als gemeinnützig anerkannt zu... weiterlesen ›

Datenschutz und Privatsphäre

Erhebt ein Verein Daten seiner Mitglieder mithilfe der automatisierten Datenverarbeitung, greift das Bundesdatenschutzgesetz Gleiches gilt, wenn noch die herkömmlichen Mitgliederkarteien im Einsatz sind. Nutzen ist jede Verwendung solcher Daten und... weiterlesen ›

Haftungsausschluss

Sie sind als Vereinsvorsitzender erheblichen Haftungsrisiken ausgesetzt Unabhängig vom Versicherungsschutz können Sie Ihre Haftungsrisiken auch dadurch minimieren, dass Sie in der Satzung, in der Finanzordnung und in der Geschäftsordnung eine... weiterlesen ›