Der ideelle Bereich im Verein umfasst alles, was dem Vereinzweck dient

Der ideelle Bereich im Verein umfasst alles, was dem Vereinzweck dient

Ein Verein kann grundsätzlich in vier Tätigkeitsbereichen steuerlich relevante Einnahmen erzielen.

  1. Ideeller Bereich
  2. Vermögensverwaltung
  3. Zweckbetrieb
  4. Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

Die Besonderheit des ideellen Bereichs ist, dass auf hier auf Einnahmen des Vereins keine Steuern gezahlt werden müssen. Wichtig ist aber, dass Einnahmen und Ausgaben – wie auch in den anderen Tätigkeitsbereichen – korrekt in der Steuererklärung angegeben werden.

Vor allem ist es entscheidend, die Einnahmen im ideellen Bereich von den anderen Tätigkeitsbereichen klar abzugrenzen. Wie das am besten geht und welche Einnahmen in den ideellen Bereich gehören, erfahren Sie jetzt.

Welche Einnahmen und Ausgaben zählen zum ideellen Bereich

Ein Taschenrechner mit Stiften und einer unausgefüllten Steuererklärung liegt auf einem grünen Tisch. Für Vereine ist wichtig, dass alle Einnahmen und Ausgaben den korrekten steuerlichen Tätigkeitsbereichen zugeordnet werden.

© Nataliya Vaitkevich / Pexels

Bei der Steuererklärung müssen Sie alle Ausgaben des Vereins genau angeben. Zum ideellen – und damit steuerbefreiten – Bereich gehören folgende Posten.

Einnahmen im ideellen Bereich

  • Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren, die nach Art und Höhe in der Satzung festgelegt oder durch ein in der Satzung bestimmtes Organ (z. B. Mitgliederversammlung) festgesetzt sind
  • Zuschüsse und Fördermittel von Bund, Land und Gemeinde oder anderen öffentlichen Körperschaften, soweit diese für den ideellen Vereinsbereich bestimmt sind
  • Spenden, Schenkungen, Erbschaften und Vermächtnisse
  • Ersatzkosten (Ausgleichszahlungen für nicht geleistete Arbeitsstunden)
  • Umlagen

Ausgaben im ideellen Bereich

  • Honorare für Übungsleiter
  • Gehälter für Vereinsmitarbeiter
  • Aufwandsentschädigungen (z. B. Ehrenamtspauschale)
  • Reisekosten
  • Miet- und Pachtkosten (u.a. Sportstättennutzungsgebühr)
  • Kosten für Mitgliederbetreuung und -verwaltung
  • Pflege der Homepage
  • Versicherungsgebühren
  • Kontoführungsgebühren
  • Rücklastschriften & Rücklastschriftgebühren

Als Faustregel gilt, dass alle Einnahmen und Ausgaben im Zusammenhang mit der direkten Verwirklichung des Vereinszwecks in den ideellen Bereich gehören.

Überschneidungen von Tätigkeitsbereichen sind nicht selten

Nicht immer können die Einnahmen ausschließlich einem bestimmten Bereich der Vereinstätigkeit, wie beispielsweise dem ideellen Bereich, zugeordnet werden. So genannte Mischfälle sind an der Tagesordnung.

Beispiel: Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens Ihres Vereins wird eine große Jubiläumsveranstaltung durchgeführt. Ein Festumzug findet statt, eine Jubiläumszeitschrift wird erstellt (für Mitglieder kostenlos, für alle anderen beträgt der Preis 5 Euro), und in dem aufgebauten Festzelt steigt der Jubiläumsball. Hier ist die Jubiläumsveranstaltung auf die einzelnen Bereiche der Vereinstätigkeit wie folgt aufzuteilen:

  • zum ideellen Bereich zählt die kostenlose Verteilung der Festzeitschrift an die Mitglieder;
  • zum steuerbegünstigten Zweckbetrieb zählt der Verkauf der Festzeitschrift an die Nichtmitglieder;
  • der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb umfasst die Werbung in der Jubiläumszeitschrift und dem Festzelt, das Engagieren der Musikkapelle und die Bewirtung der Gäste im Festzelt

Als Schatzmeister müssen Sie also genau hinschauen und die einzelnen Posten oft mühsam „auseinanderdröseln“.

Möchten Sie mehr zum Thema „Ideeller Bereich“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie das „Handbuch für den VereinsVorsitzenden“ 14 Tage kostenlos!

 

Schatzmeister aktuell
Schatzmeister aktuell

Liefert Ihnen clevere Ideen zum Finden neuer Sponsoren und rechtssichere, anwaltsgeprüfte Sponsoringverträge gleich mit dazu.

  •  1. Ausgabe GRATIS
  •  100% Vertrauensgarantie
  •  jederzeit kündbar