Verjährung eines nicht wirksamen Beschluß

  • This topic has 3 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 9 Jahre by  Petank.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Petank

    Auf einer Mitgliederversammlung wurde ein nicht wirksamer Beschluß gefasst. Nicht wirksam deshalb, weil mir aufgefallen ist, dass sich das Thema nicht auf der Tagesordnung der Einladung befand. Es wurde am Tag der Versammlung unter Verschiedenes abgehandelt.

    Nun die Frage der Verjährung. Kann man nach 3 Jahren dagegen vorgehen?

    Kein Profilbild vorhanden Petank

    Das bedeutet also, weil der Beschluss jahrelang widerspruchslos im Vereinsleben verankert gewesen ist, kann sich jetzt niemand mehr darauf berufen, dass dieser Beschluss wegen eines Fehlers bei der Beschlussfassung nichtig ist?
    Wenn ja, bis wann müsste man bei fehlerhaften Beschlüssen widersprechen?

    Gruß Petank

    Kein Profilbild vorhanden Petank

    Das bedeutet also, weil der Beschluss jahrelang widerspruchslos im Vereinsleben verankert gewesen ist, kann sich jetzt niemand mehr darauf berufen, dass dieser Beschluss wegen eines Fehlers bei der Beschlussfassung nichtig ist?
    Wenn ja, bis wann müsste man bei fehlerhaften Beschlüssen widersprechen?

    Gruß Petank

    Kein Profilbild vorhanden mops

    Hallo Petank,
    wie ich ausgeführt habe, spielt der Moment der Verjährung keine Rolle. Egal wann Sie Einspruch erheben, der nichtige Beschluss muss in satzungsgemäß einwandfreier Form neu gefasst werden.
    Gruß
    I. Cziudaj

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.