Gewinnpauschale

Manchmal liegen steuerbegünstigte Haupttätigkeit und steuerpflichtigen Nebentätigkeiten eng zusammen

So dass sie kaum voneinander getrennt werden können. Ein typisches Beispiel hierfür ist die Werbung im Sport, beispielsweise bei Turnierveranstaltungen.

Praxis-Tipp: Sie können für die Werbeleistung (z. B. Bandenwerbung) im Zusammenhang mit der steuerbegünstigten Tätigkeit (Veranstaltung von Wettkämpfen) einschließlich Zweckbetrieben anstelle der genauen Zuordnung eine pauschale Ermittlung des Gewinns in Höhe von 15 % der Einnahmen beantragen. Dabei sind die Einnahmen ohne Umsatzsteuer (Nettoentgelte) maßgeblich.

Beispiel: Der Verein erzielt Nettoentgelte aus Werbeleistungen in Höhe von 24.000€ bei Ausgaben in Höhe von 6.400€. Die Ausgaben werden hier nicht berücksichtigt. Die Gewinnpauschale beträgt 3.600€ (= 15 % von 24.000€).

Möchten Sie mehr zum Thema „Gewinnpauschale“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie das „Handbuch für den VereinsVorsitzenden“ 14 Tage kostenlos!

 

Schatzmeister aktuell
Schatzmeister aktuell

Liefert Ihnen clevere Ideen zum Finden neuer Sponsoren und rechtssichere, anwaltsgeprüfte Sponsoringverträge gleich mit dazu.

  •  1. Ausgabe GRATIS
  •  100% Vertrauensgarantie
  •  jederzeit kündbar
Verein und Vorstand aktuell
Fairness-Siegel
2016-2017

Vereinswelt.de wurde 2016 mit dem Fairness-Siegel der Fairness-Stiftung gem. GmbH ausgezeichnet.